Käsekuchen mit Baiser - Tränchenkuchen

Käsekuchen mit Baiser - Tränchenkuchen


Tränchenkuchen
Käsekuchen mit Baiserhaube
Käsekuchen geht eigentlich immer und mit dieser köstlich, leichten Baiserhaube hat der Käsekuchen nochmal einen neuen fluffigen, leckeren Geschmack.

ACHTUNG: Käsekuchen können nicht mit Hilfe der Stäbchenprobe überprüft werden. Am leichtesten lässt sich die Festigkeit nachweisen, indem man die Springform per Hand etwas hin- und herschwenkt, wackelt die Creme noch sehr, sollte er noch länger gebacken werden. Die endgültige Festigkeit erlangt Käsekuchen nach der vollständigen Abkühlung.




Zutaten für ein Käsekuchen in einer 26er Form:


  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Prisen Jodsalz
  • 200 g Sanella + zum Fetten der Form
  • 300 g Zucker
  • 4 Eier
  • 500 g Quark (z.B. 20% Fett i.Tr.)
  • 250 g Schmand
  • 250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15%
  • 1 Beutel Kochpuddingpulver mit Vanillegeschmack
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung des Käsekuchens:

  1. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen. Mit 100 g Sanella, 75 g Zucker und 1 Ei mit den Knethaken des elektrischen Handrührers und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Form mit Backpapier auslegen oder fetten, den Rand fetten. Teig in die Form drücken, dabei einen Rand formen. Teig in der Form bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
  2. Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. 100 g Sanella bei kleiner Hitze im Topf schmelzen. 3 Eier trennen, die Eiweiße werden später benötigt. Eigelbe mit geschmolzener Sanella, Quark, Schmand, Rama Cremefine, 150 g Zucker, Puddingpulver und Vanillezucker mit den Quirlen des elektrischen Handrührers cremig aufschlagen.
  3. Schmand-Masse auf den Teig geben. Käsekuchen im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen, wird die Oberfläche zu stark gebräunt, Käsekuchen mit Alufolie abdecken.
  4. Eiweiße mit 1 Prise Salz mit den (gründlich gesäuberten) Quirlen des elektrischen Handrührers steif schlagen, 75 g Zucker dabei einrieseln lassen. Eischnee auf den Käsekuchen streichen und diesen 10-15 weitere Minuten im Ofen backen. Käsekuchen mit Baiser abkühlen lassen und genießen.




Tränchenkuchen
Käsekuchen mit Baiserhaube
HINWEIS: 
Wenn Kuchen mit Eischnee ein wenig steht, bilden sich auf dem Eischnee kleine goldene Zuckertröpfchen - eine ganz natürliche Reaktion und ein hübscher Effekt. Der Käsekuchen mit Baiser wird deshalb auch Tränchenkuchen genannt. Mit einem in heißes Wasser getauchtem Messer lässt sich der Käsekuchen mit Baiser am besten schneiden.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen